demenzheader.jpg

buttonueberblick.png buttondefinition.png buttonhaeufigkeit.png buttonursachen.png buttondiagnostik.png buttontherapie.png buttonprognose.png buttonliteratur.png buttonvideos.png

Literatur/Quellennachweise

Dette, U. (1991): Ein langer Abschied: Der Verlauf einer Alzheimer-Krankheit,
Fischer Taschenbuch-Verlag, Frankfurt am Main, 174 S.

Fischer, J. & Schwarz, G. (1999). Alzheimer-Kranke verstehen -betreuen - behandeln. AGJ-Verlag

Fuhrmann, I., Gutzmann, H., Neumann, E.-M. & Niemann-Mirmehdi. (2000). Abschied vom Ich - Stationen der Alzheimer-Krankheit. Herder-Verlag

Furtmayr-Schuh, A. (1990): Das große Vergessen - die Alzheimer-Krankheit
Kreuz-Verlag AG, Zürich, 159 S.

Götte, R.; Lackmann, E. (1991): Alzheimer - was tun? Eine Familie lernt mit der Krankheit zu leben
Beltz-Verlag, Weinheim und Basel, 140 S.

Jellinger K, Danielczyk W, Fischer P, Gabriel E (1990): Clinicopathological analysis of dementia disorders of the elderly. J Neurol Sci 95:239-258

Mace, N. L. (1988): Der 36-Stunden-Tag: Die Pflege des verwirrten älteren Menschen, speziell des Alzheimer-Kranken
Hans Huber Verlag, Bern, 248 S.

Maurer, K.& U. (1998). Alzheimer. Das Leben eines Arztes und die Karriere einer Krankheit. Piper

Reisberg, B. (1987): Hirnleistungsstörungen: Alzheimersche Krankheit und Demenz
Psychologie Verlags Union, Beltz, 236 S.

Quelle: http://www.psychiatriegespraech.de/psychische_krankheiten/demenz/demenz_...

Internetportal für aktive psychologische Hilfe, Beratung, Betreuung und Vermittlung in akuten privaten- und geschäftlichen Lebenskrisen. Die Therapeuten, Coaches und Trainer sind: Psychologen, Psychiater, Psychotherapeuten, Sozialtherapeuten, Theologen, Seelsorger, Heilpraktiker für Psychotherapie, Psychologische Berater, Unternehmensberater, Psychologische Managementtrainer, Businesscoach, Motivationstrainer uvm. Die Therapeuten, Coaches und Trainer stehen Ihnen mit Empathie, Rat und Hilfe zur Seite. Unser Anliegen beruht auf einer ethischen und humanistischen Einstellung gegenüber unseren Mitmenschen. Wir wollen das Ende einer „stigmatisierenden Gesellschaft“ und den offenen Umgang mit psychischen Problemen und umfassen zum Beispiel: Ängste (z.B. Angst vor der Angst), ADHS, Beziehung (z.B. Paarberatung), Burnout (z.B. Beruf), Erziehung (z.B. Pupertät), Lebensberatung (z.B. Ziele), Liebeskummer (z.B. Trennung), Mobbing (z.B. Arbeitskollegen), MPU (z.B. Führerschein), Sexualität (z.B. Impotenz), Sucht (z.B. Alkohol) und Trauer (z.B. Trauerbegleitung). Rechtliches: Verantwortlich für die Eintragung der Profilinhalte, Artikel, Blogs, Seminare sind die jeweiligen Authoren. Im Falle einer Therapie oder Coaching in der Praxis oder per Telefon eines hier aufgeführten Therapeuten oder Beraters, kommt der Behandlungsvertrag bzw. Coachingvertrag immer mit dem selbständigen Therapeuten oder Berater und nicht mit akuthilfe24.de zustande. Die Therapeuten, Coaches und Trainer haften für Ihre Auskünfte. Die bereitgestellten Informationen sind keinesfalls ein Ersatz für eine persönliche Therapie/Beratung, sondern dient zur Unterstützung der Therapeut/Berater-Patient-Beziehung. Es gelten die Nutzungs- und Datenschutzbestimmungen von akuthilfe24.de.

© 2011-21 Marcus Woggesin